SCHUFA-Auskunft kostenlos online beantragen

Als Verbraucher haben Sie laut § 34 Bundesdatenschutzgesetz das Recht

test
jährlich eine kostenlose Datenübersicht über die zu Ihnen hinterlegten Informationen anzufordern. Diese ist aufschlussreich und vor allem: in wenigen Minuten beantragt. Alles über die kostenlose SCHUFA-Auskunft in unserem ausführlichen Test.

Auskunft online beantragen - Schritt für Schritt

Gehen Sie auf www.meineschufa.de (Startseite).

Schufa Startseite

Unter „Auskünfte“ finden Sie „Datenübersicht nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz“.

Auskünfte


/>Wählen Sie die unentgeltliche Variante und klicken auf „Jetzt bestellen“

Auskunft bestellen

Je nach gewünschter Sprache klicken Sie nun auf die Landeflagge

Füllen Sie das Formular aus.

Formular ausfüllen

Tipps: Verzichten Sie auf optionale Angaben. Achten Sie darauf nicht versehentlich die kostenpflichtige Variante zu bestellen.



Kopieren Sie Vorder- und Rückseite Ihres Personalausweises und legen Sie beide Kopien dem Brief bei.
Die maximal drei Seiten senden Sie an:

SCHUFA Holding AG
Postfach 61 04 10
10927 Berlin

Nach circa drei Wochen erhalten Sie Ihre persönliche SCHUFA-Auskunft gratis per Post.

Tipp: Speichern Sie sich in Ihrem Smartphone eine Erinnerung für das nächste Jahr und fordern Sie frühestens nach einem Jahr eine neue Datenübersicht an.



Was erfahre ich aus der kostenlosen Auskunft über mich?

Einschätzung Ihres Risikos in WortenZu den Informationen zählen Persönliche Daten:
  • SCHUFA-Kundennummer
  • Nachname
  • Vorname
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
Auf einem extra Blatt sind drei Tabellen mit Wahrscheinlichkeitswerten aufgeführt. Eine Tabelle listet „In den letzten 12 Monaten übermittelte Wahrscheinlichkeitswerte“ und die zweite Tabelle „Aktuelle Wahrscheinlichkeitswert“, sowie Zusatzinformationen in einer dritten Tabelle.

Darin sind u.a. der Score-Wert, Erfüllungswahrscheinlichkeiten, bisherige Zahlungsstörungen, Kreditaktivität letztes Jahr, Kreditnutzung, Länge Kredithistorie, Allgemeine Daten und Anschriftendaten, sowie eine Bedeutung insgesamt aufgeführt.

Auf einem weiteren Blatt sind Einträge von konkreten Anfragen vermerkt. Dazu zählen zum Beispiel:
  • Girokonten
  • Kreditkarten
  • Handy-Verträge
  • Kundenkarten
Wozu dienen diese Informationen?

Sie können Daten, die aus Ihrer Sicht unzutreffend sind, der SCHUFA melden. Diese wird die Einträge anschließend prüfen. Wird festgestellt, dass die gespeicherten Daten nachweislich falsch sind, wird der Eintrag berichtigt. Unzulässig gespeicherte Daten werden ebenso gelöscht.

Unsere Empfehlung

Es gibt viele Gründe die kostenlose SCHUFA-Auskunft anzufordern. Sei es, dass Sie bald eine Immobilienfinanzierung benötigen oder eine Ablehnung eines Ratenkaufs erhielten - in jedem Fall ist es ratsam zu wissen welche Informationen bei der SCHUFA über Sie gespeichert sind.

Stand 01/2013. Wir können nicht garantieren, dass die Adresse/Anleitung auch heute noch korrekt ist.