Gesund wohnen

ZimmerpflanzenWie wichtig die eigene Gesundheit für den Menschen ist, macht sich dieser leider meistens erst dann klar, wenn mit körperlichen Beschwerden und Erkrankungen gekämpft wird. Die heutige Zeit bringt zwar auf der einen Seite viele Belastungen durch Schadstoffe mit sich, andererseits aber auch viele Erkenntnisse, wie man sie vermeiden und beseitigen kann. Umweltbelastungen sorgen für Schlagzeilen und beim Verbraucher für Sensibilität. Der eigene und persönliche Lebensraum soll wenigstens nicht mit ungesunden und schädigenden Stoffen belastet sein, gesundes Wohnen in einem möglichst schadstofffreien Raum ist das Ziel. Das wird heute mehr denn je von Hausbauern verfolgt, aber auch immer mehr bei der Renovierung angestrebt.

Die ganze Wohnung kann möglichst frei von Schadstoffen sein

Wird heute ein neues Haus gebaut, kommen sowohl Maßnahmen zum energieeffizienten Wohnen zum Einsatz und immer mehr auch Materialien und Baustoffe, die wenig Schadstoffe enthalten. Gesundes Wohnen beginnt bereits mit einem gesunden Raumklima, das sowohl durch richtiges Heizen wie auch durch richtiges Lüften erzielt wird. Das ist vor allem im Badezimmer und in der Küche wichtig, wo viel Feuchtigkeit entsteht. Fußbodenbeläge, Wandfarben, Tapeten und andere farbliche Anstriche können schadstoffarm ausgewählt werden, so sind die Ausdünstungen der Inhaltsstoffe wesentlich unschädlicher. Auch Möbel können nach dem Aspekt des gesunden Wohnens ausgewählt werden. Besonders im Bereich der Inneneinrichtung werden viele Materialien verwendet. Der Mensch verbringt einen großen Teil seines Alltags in geschlossenen Räumen und ist dort vielen Stoffen ausgesetzt. Natürliche und naturbelassene Materialien sind aus diesem Grund wichtig, chemische Behandlungen und Hilfsmittel sollten vermieden und weggelassen werden.

Alle Bereiche des Hauses oder der Wohnung können unter dem Aspekt gesundes Wohnen gestaltet und eingerichtet werden. Dazu gehört im besten Fall eine schadstofffreie Einrichtung, aber auch ein gemütlicher Wohnstil, der das Wohlbefinden fördert und das Haus erst zu einem Zuhause macht. Zum gesunden Wohnen gehört auch das persönliche Wohlgefühl, das durch eine gemütliche Einrichtung erzielt werden kann.

Luftbefeuchtungsgeräte - Tipps für optimale Luftfeuchtigkeit LuftbefeuchterLuftfeuchtigkeit - ein wenig beachteter Wohlfühlfaktor. Ein zu niedriger Wert reizt die Atemwege und zu hohe Anteile an Wasser in der Luft, können zu Schimmelbildung in der Wohnung führen. Das richtige Maß scheint wichtig für unser Wohlbefinden zu sein. Doch wie stellt man es her?